entdecken › Die Dörfer

Zurück zur Liste

Pujaut

Präsentation

Pujaut, ein hübsches Dorf am Hang, stand einstmals im Schutz einer Burg, die im Albigenserkreuzzug zerstört wurde. Unterhalb davon liegt eine weite Anbauebene. Hier befand sich ein See, der zwischen 1585 und 1611 mühsam trockengelegt wurde. Das fruchtbare Land wurde unter den Dörflern, ihrem Lehnsherrn - dem französischen König - dem leitenden Ingenieur und den Kartäusern von Villeneuve aufgeteilt, die das Projekt finanzierten. Sie hatten auch die befestigten Höfe Saint-Hugues, Saint-Anthelme und Saint-Bruno gebaut. Dorf, Häuser und Lebensart sind noch sehr landwirtschaftlich geprägt. La chapelle Saint-Vérédème : Ehemaliges Priorat (10. Jh.) der Abtei Saint-André von Villeneuve, Pfarrkirche, im 14. Jh. von Kardinal Bertrand gebaut, Drei Brunnen Vieille, Ménage, Les Quatre Tuyaux und Waschhaus, Madonnenstatue und Mühle, von hier schöner Blick über die Ebene.

Vieux Village

Newsletter